Archiv für Oktober 2016

0

Herbst im Lainzer Tiergarten

Hallo liebe Besucher!

2.450 Hektar Naturfläche, davon 1.945 Hektar alleine Wald, und mit öffentlichen Verkehrsmitteln für alle WienerInnen bequem erreichbar – das ist der Lainzer Tiergarten.
Besonders schön ist er im Herbst, wie wir heute herausgefunden haben …

lainzer_tiergarten_herbstBilder bei Flickr

0

Nationalfeiertag 2016 – Zu Gast im „Offenen Parlament“

Hallo liebe Besucher!

Es ist sowas wie ein Ritual geworden – unser Nationalfeiertag steht alljährlich im Zeichen von Politik und Kultur.
Letztes Jahr haben wir Museen einen Besuch abgestattet, heuer verbrachten wir spannende Stunden im Parlament.

Das heurige „Offene Parlament“, aufgrund der anstehenden Sanierungsarbeiten das letzte für ein paar Jahre, bot nicht nur Möglichkeiten zur Besichtigung des Hauses und für den Dialog mit Politikern, sondern durch die Künstlergruppe wenn es soweit ist auch eine künstlerische Annäherung an die Demokratie und aktuelle politische Themen.

Sehr gelungener Tag im Parlament, da haben sich die zwei Stunden Schlangestehen gelohnt! 😉

Zum Abschluss noch ein Ausschnitt aus dem historischer Sitzungssaal:

Tags: ,
0

Rückblick: Laufsaison 2016 (mit meinen ersten #42k)

Hallo liebe Besucher!

Nachdem ich letztes Jahr an den ersten Laufbewerben teilgenommen habe, war für mich klar: 2016 geht’s weiter, mit gleich viel Freude am Laufen und neuen Herausforderungen.

Wie auch letztes Jahr starte ich heuer ins Laufjahr mit der Staffel beim Vienna City Marathon, der besonders durch die überwältigende Größenordnung mit um die 40.000 LäuferInnen ein besonderes Erlebnis ist. Der landschaftlich schönste Lauf in meinem heurigen Kalender war erneut der Faaker See Halbmarathon, der im Kontrast zum Wiener Laufevent gerade durch die kleine, familiäre Atmosphäre besticht. Auch mit wunderschöner Streckenführung, auch in Kärnten, und auch auf der Halbmarathondistanz stand als nächstes Kärnten Läuft auf der Strecke von Velden nach Klagenfurt am Programm. Dem Motto „Mehr See geht nicht“ wird der Lauf gerecht, die Abschnitte entlang des Wörthersees sind großartig.

Dazwischen hieß es freilich trainieren. Nicht nur regelmäßig morgens und wochenends auf der Wiener Donauinsel, sondern auch die Gelegenheit auf Dienstreise ergreifend auf meiner alten Haussstrecke in Schweden. 🙂

Graz Marathon 2016 #42k

Graz Marathon 2016 – meine ersten #42k

Der Saisonabschluss und gleichzeitig der persönliche Höhepunkt fand in meiner ehemaligen zweiten Heimat und Studienstadt Graz statt.

Es war so etwas wie ein Lebensziel, einmal einen Marathon zu absolvieren – egal in welcher Zeit, nur die Erfahrung machend, wie sich 42km langes Herausfordern der eigenen körperlichen und mentalen Grenzen anfühlt. Anfang Oktober stand ich dann also am Start des Graz Marathon. Arbeitsbedingt mit weniger intensiver Vorbereitung als geplant, aber fest entschlossen, diese 42km durchzuziehen.
Anfangs begleitete uns die wärmende Herbstsonne durch die Straßen von Graz, ehe das Wetter auf Wolken, Regen und ganz leichten Hagel umschlug. Geleitet von einem „Jetzt erst recht“-Gedanken zogen wir in einer kleinen Läufergruppe, die sich gebildet hatte, unser Vorhaben Kilometer um Kilometer durch, und erreichten nach ca. 3:41h das Ziel.

Wie man sich fühlt im Ziel nach einem Marathon? Zufrieden, emotional aufgewühlt, hakelig auf den Beinen, aber körperlich und mental weniger erledigt als vorher gedacht. Im Nachhein ein Gefühl, mit großem Einsatz etwas Großes geschafft zu haben.

Kommendes Jahr wird es mit dem einen oder anderen Laufbewerb weitergehen – eine Steigerung von #42k auf noch längere Distanz werde ich jedoch wahrscheinlich nicht anstreben. 🙂

Tags: ,