geocaching Archiv

0

Spaziergang durch schwedische Wälder

Hallo liebe Besucher!

Da es heute in Karlstad zu kalt zum Laufen war – zumindest mit der von mir nach Schweden mitgebrachten Sportkleidung – machte ich mich zu Fuß auf zu einem Spaziergang durch die nahen Wälder. Ich hatte zuvor nachgesehen, ob in der Umgebung Geocaches versteckt sind und einige gefunden. Der Cache meiner Wahl befindet sich im Wald unweit der Universität.
Den Hinweg wählte ich querfeldein durch den Wald und bekam eine wunderbare Naturumgebung zu sehen. Es hatte gerade aufgehört zu regnen, an den Blättern und Nadeln der Bäume hingen noch dicke Tropfen, der dicht bemooste Waldboden ließ jeden Schritt sanft und weich erscheinen. Nach einigen Minuten war ich am vermeindlichen Cache-Versteck angelangt und blickte auf eine Lichtung mit großen Steinen, die von korallenartigen Flechten bewachsen waren – eine beeindruckende Umgebung.
Wenn, ja wenn da nicht ein unangenehmer Umstand wäre. Die Geocache-Beschreibung deute schon darauf hin: „Dangerous Animals“. Der ganze Wald war übersät mit Stechmücken. So lange man in Bewegung war, schwirrten sie nur umher. Verharrte man jedoch auch nur kurz, ließen sich schon unzählige auf einem nieder.
Aus diesem Grund brach ich dann auch mein Suchvorhaben ab und beschränkte meine Aktivitäten aufs Aufnehmen einiger weniger Fotos.

Kein Geocache gefunden – dennoch eine interessante Erfahrung, so lange man in Bewegung blieb! 🙂

Fotos bei Flickr

0

Ausflug zur Ruine Aggstein in der Wachau

Hallo liebe Besucher!

Beim letzten Ausflug in die Wachau gab es nicht nur die alljährliche Marillenblüte zu sehen, es standen auch die Besichtigung der Ruine Aggstein und das Suchen von 4 Geocaches am Programm.
Als erste Besucher an diesem Tag erkundeten wir die Ruine Aggstein. Die „Early-Bird-Taktik“ bei unseren Ausflügen macht sich immer wieder bezahlt – in der Früh ist meisten noch alles leer und kann sich völlig frei bewegen ohne Rücksicht auf andere Besucher nehmen zu müssen. Außerdem ist das Morgenlicht zum Fotografieren auch besser. 🙂
Das Geocachen war an diesem Tag auch sehr erfolgreich – besonders toll was der Cache „Höhle von Unterloiben“ der uns direkt durch den Weingarten auf einen Hang mit toller Aussicht führte.


bei Flickr, Diashow

0

Geocaching-App für Android

Hallo liebe Besucher!

Geocaching-App für AndroidIch habe in letzter Zeit öfters von Geocaching-Aktivitäten berichtet.

Kurz erklärt geht es beim Geocaching darum, mit Hilfe eines GPS-Navigationsgerätes, die praktisch als moderne Schatzkarten dienen, versteckte Objekte zu finden. Die Positionsdaten der Verstecke bezieht man von speziellen Internetseiten, dann kann die Suche schon losgehen.

Als Navigationsgerät dient heutzutage am einfachsten ein Smartphone, da die meisten davon bereits GPS und einen Kompass eingebaut haben. Ich verwende hierfür mein Motorola Milestone mit dem Android-Betriebssystem und einem speziellen Geocachingprogramm.

Mein Favorit ist dafür die kostenlose App c:geo, die über den Android Market bezogen werden kann.
Sie erlaubt den direkten Zugriff auf geocaching.com, bietet Google Maps, Kompass, Suche nach Geocaches in der Umgebung und so weiter … einfach alles was das Geocacherherz begehrt.

Geocaching ist für uns eine tolle Möglichkeit, Bewegung im Freien zu machen, die Natur zu erleben und an Orte zu kommen, die man sonst nicht wahrnehmen würde. Und mit der richtigen Ausrüstung macht das ganz dann besonders viel Spaß. 🙂

Schlüsselwörter: android, smartphone, application, gps, geocache, geocaching, gps, navigation