schweden Archiv

0

Hej då , Sverige! Välkommen, Österrike!

Hallo liebe Besucher!

abend_schwedenLetzten Dezember brachen wir gemeinsam in Richtung Norden auf – vor uns lagen berufliche und persönliche Herausforderungen, eine neue Kultur, neue Sprachen und neue Länder, die erkundet werden wollten: Wir hatten die Möglichkeit in Schweden bzw. in Norwegen zu arbeiten.

Nun, gut 10 Monate später, sind wir wieder gemeinsam zurück in Österreich. Eine spannende und lehrreiche Zeit, mit vielen Entbehrungen, einigen Schwierigkeiten aber auch unzähligen unvergesslichen Momenten liegt hinter uns.
Ohne die Unterstützung der Familie wäre dies nicht möglich gewesen – ein herzliches Danke an dieser Stelle!

Ich möchte als Rückblick vor allem Bilder sprechen lassen … ein Blick zurück.

Mein Arbeitgeber Uddeholm hat auch eine Kurzmeldung über meinen Aufenthalt in Hagfors veröffentlich, ihr findet sie hier:

jakob_uddehom

0

Sonntagsspaziergang durch schwedische Wälder

Hallo liebe Besucher!

hagforsWas macht man, wenn das wöchentliche Sportprogramm erfüllt ist, die vorgenommenen Arbeiten erledigt sind und man sich mitten in Schweden befindet? Da gibts meist nur eines – man geht in den Wald. 🙂
Meine Zeit in in Schweden geht langsam dem Ende zu, insofern ist es durchaus passend das Land und die Natur nochmals zu Fuß und gleichzeitig fotografisch intensiv zu erleben.

Bilder bei Flickr

0

Ausflug nach Mariefred und Arboga

Hallo liebe Besucher,

mariefredAnstatt immer nur im Värmland auszuharren habe ich dieses Wochenende urlaubenden Verwandten einen Besuch abgestattet. Die Reise führt nach Mariefred, ein Dorf ca. 60km westlich von Stockholm.

Neben einem (Bade-)Nachmittag und Krebsessen beim Ferienhaus machten wir auch einen Ausflug in die Stadt Arboga, die mit ihren gepflasterten Gassen, roten Holzhäusern und den zur „Fika“ einladenden historisch eingerichteten Kaffeehäusern als typisch schwedische Kleinstadt wie aus dem Bilderbuch durchgeht.

Bilder bei Flickr

0

Ein Blick in schwedische Wälder

Hallo liebe Besucher!

Ein Blick in Schwedens Wälder. Hagfors, Schweden.Von wegen karg und spärlich: Die Natur hier im Norden ist in vielerlei Hinsicht großartig. Kaum geht der lange Winter zur Neige, sprießt in atemberaubender Geschwindigkeit frisches Grün und es beginnt allerorts zu blühen. Vielleicht nimmt man es aufgrund der Tatsache, dass der Winter besonders kalt und dunkel ist, speziell wahr – in jedem Fall erlebt man hier die Jahreszeiten noch eindrücklicher als in gemäßigteren Klimaregionen.

Einen Höhepunkt erlebt die Flora rund um Mittsommer, dem längsten Tag des Jahres mit Sonnenlicht beinahe rund um die Uhr. Besonders die hier allerorts üppig blühenden Lupinen haben es mir angetan. Sie säumen den Wegesrand und bilden ein „Spalier“ aus Blüten bei meinen Waldläufen. 🙂


Bilder bei Flickr

Eines muss man sich zu den Bildern noch dazudenken – die Stechmücken, die leider zum sommerlichen schwedischen Wald dazugehören wie der eingelegte Hering zum Mittsommerschmaus. 😉

0

Nur ein Foto: Sommer in Schweden

Hagfors_Sommer

Ein Tag schöner als der andere im Moment in Schweden.

Tags:
0

Start der Laufsaison in Hagfors

Hallo liebe Besucher!

2014-04-05_08-51-42 2014-04-05_08-44-55 Nachdem bis vor Kurzem aufgrund des Schnees noch viele Wege rund um Hagfors „unlaufbar“ waren und ich meist früher oder später immer wieder umdrehen musste, sind diese nun dank der frühlingshaften Temperaturen frei um erkundet zu werden. Nicht nur am Värmullen-See entlang lässt es sich gut laufen, sondern auch die höchste Erhebnung der Region, Värmullsåsen, hält viele tolle Möglichkeiten für Waldläufe bereit.
Heute konnte ich erstmals eine gesamte Runde über den Värmullsåsen laufen, begleitet von Sonnenschein und milden Temperaturen – herrlich! Ich glaube ich habe meine neue Lieblingslaufstrecke bereits gefunden …


Laufroute

0

Nur ein Foto: Hagfors

hagfors

0

Nur ein Foto: Metallspäne

Metallspäne

Metallspäne, die bei der mechanischen Bearbeitung (hier: Fräsen) anfallen. Die Farbe ist eine Folge unter anderem der Legierung und der erreichten Spantemperatur.

0

Wochenende in Göteborg

Hallo liebe Besucher!

göteborgVergangenes Wochenende verbrachten wir zwei Tage in Göteborg. Am Programm standen ausgedehnte Fußmärsche durch die Straßen und Gassen, ein Spaziergang am Hafen und die eine oder andere kulinarische schwedische Spezialität.
Ein Vergleich mit Stockholm drängt sich auf, nicht zuletzt die Göteborger selbst pflegen eine gewisse Rivalität mit der Hauptstadt. Unserer Meinung nach ist Stockholm aber die charmantere der beiden, vor allem aufgrund ihrer einmaligen Altstadt. Göteborg macht einen eher industriell geprägten Eindruck, was aber nicht heißt dass es nicht einige kulturelle Highlights gibt. Zwei Einrichtungen die uns sehr gut gefallen haben waren das Världskulturmuseet (Weltkulturmuseum) wegen seiner Architektur und das universeum – eine großartige Natur- und Wissenschaftsentdeckungswelt für Jung und Alt.

Einige Bilder vom Världskulturmuseet:

Bilder bei Flickr

Februar ist bestimmt nicht die ideale Reisezeit für Göteborg (Regen- und Windschutz dringend empfohlen) – vielleicht kommen wir ja in der wärmeren Jahreszeit einmal zurück und sehen, welche Boote und in Richtung Schären mitnehmen …

0

Rally Sweden 2014

Hallo liebe Besucher!

Vergangenes Wochenende fand in Hagfors vielleicht DIE Veranstaltung des Jahres statt, in zu der Menschen aus der ganzen Welt in das kleine Örtchen pilgern: die jährliche Rally Sweden. Bekannt als klassische Winterrallye wartete sie heuer aber mit ungewöhnlichem Tauwetter auf – was die Besucher einerseits freute weil sie weniger frieren mussten, aber natürlich einiges an Flair einbüßen ließ.

Nichtsdestotrotz ein packendes Erlebnis, die Weltspitze der Rallyeszene über die engen Waldstraßen des schwedischen Värmlands „fliegen“ zu sehen.

Nur ein paar Impressionen neben der eigentlichen Action – letzteres können andere besser.

Rallye Sweden 2014, Hagfors, Schweden.

0

Beruflicher Wechsel nach Schweden zu Uddeholms AB

Hallo liebe Besucher!

Vor etwa einem Jahr habe ich das Studentendasein gegen den „Ernst des Lebens“ eingetauscht und habe bei der voestalpine in Wien im Vorstandsbereich Produktion zu arbeiten begonnen.

flygbild2012UddeholmJetzt, nachdem ich ein Jahr Erfahrung in der Konzernzentrale sammeln durfte, packte ich die Möglichkeit beim Schopf, für eine gewisse Zeit in das Werk der voestalpine-Tochter Uddeholm in Schweden zu wechseln. Ich lernte das Unternehmen schon während eines Praktikums im Sommer 2011 und in mehreren Dienstreisen im vergangenen Jahr kennen, auf den positiven Erfahrungen aufbauend war die Entscheidung für diesen Auslandseinsatz aus beruflicher Hinsicht eine leichte. Meine Tätigkeitsfelder werden in den Bereichen Logistikentwicklung, Investitionen und anderen Schnittstellenaufgaben mit der Konzernzentrale liegen. Ich erwarte ein sehr herausforderndes Jahr in Schweden, in dem nicht nur Sprache, Kultur und Verantwortungsbereiche teilweise neu sein werden, sondern in dem ich dank der Nähe zur Produktion auch ganz besonders mein technisches Verständnis vertiefen möchte.

Um euch ein Bild des Edelstahlherstellers Uddeholm zu geben untenstehend ein Video, das euch in Teilen vielleicht bereits aus der Fernsehwerbung der voestalpine bekannt ist:

Ich freue mich darüber, die Möglichkeit für diesen Auslandseinsatz bekommen zu haben und werde ihn so gut wie möglich nutzen! Ganz besonders der Rückhalt der Familie ist für ein deratiges Vorhaben entscheidend – danke für all das Verständnis und die großartige Unterstützung!

Med vänliga hälsningar!

Tags:
0

God Jul! Frohe Weihnachten!

Hallo liebe Besucher!

Mit einem „God Jul!“ wünsche ich euch ein ruhiges und entspannendes Weihnachtsfest mit viel Zeit für euch selbst und eure Familien!

God Jul1

Wir verbringen unseren Heiligen Abend in skandinavischer Schlichtheit – mit kleinem Weihnachtsbäumchen, eingelegtem Fisch und … Ruhe.

Tags:
0

Weihnachtswochenende in Stockholm

Hallo liebe Besucher!

StockholmAls die Idee aufkam, das Wochenende vor Weihnachten in Stockholm zu verbringen, was ich sehr skeptisch. Ich malte mir in Gedanken eiskalte Füße bei -15°C und pfeifendem Wind aus. Das Glück war aber auf unserer Seite, so erlebten wir zwei tolle Tage in der schwedischen Hauptstadt bei absolut untypischen Temperaturen um die 5°C.

Neben bekannten Zielen wie dem Weihnachtsmarkt am Stortorget sind wir im Vorfeld auf die Free Tour Stockholm gestoßen, die sich als wirklich toll herausstellte. Wir haben auch das ABBA-Museum besucht, waren davon aber nur mittelmäßig angetan – es ist eine multimedial-aufwändige aber inhaltlich recht einfältige Glorifizierung der Band und der „guten alten Zeit“. Klarerweise lebt das Museum von der Musik die auch nach Jahrzehnten ins Ohr geht, von einem Museum erwartet man sich aber mehr als das … zumal auch der Preis wirklich geschmalzen ist.

Viel schöner ist es, Stockholm in seine vielen kleinen Gassen und Winkel zu Fuß zu erkunden. Auf so eine Reise sollen euch ein paar Bilder mitnehmen:

Alle Bilder bei Flickr

0

Nur ein Foto: Flug über das schwedische Värmland

Dienstreise nach Hagfors, Schweden.

Värmland, Schweden, im Herbst.